Skip to main content
06. März 2020

Kriminalitätsanstieg in Mariahilf um 14,1%!

FPÖ deckt auf - SPÖ schweigt!

Eine parlamantarische Anfrage der FPÖ bringt zutage, dass alleine in Mariahilf - einem der kleinsten Bezirke in Wien - im letzten Jahr mehr als  5.000 Straftaten zu verzeichnen sind. In Wien wurden auch die meisten Straftaten von sogenannten "Nicht-Österreichern"  begangen.

Aktuelle Zahlen belegen nüchtern, was viele Mariahilfer bereits wissen: die Kriminaltätsrate steigt besorgnis erregend an!  Wann stellt sich der Bezirksvorsteher Rumelhart (SPÖ) endlich den Tatsachen? Sozialromantik pur - ohne profunde begleitende Maßnahmen - trägt zu maßgeblicher Gefährung der Bezirksbewohner bei.

 

Dem Bezirksparteiobmann der FPÖ Mariahilf, LAbg. Leo Kohlbauer ist "Sicherheit" ein großes Anliegen und fordert den Bezirksvorsteher Rumelhart (SPÖ) auf, endlich zum Schutz der Bewohner aktiv zu werden! Kohlbauer kündigt an, dass die FPÖ Mariahilf unterstützend in der nächsten Bezirksvertretung entsprechende Anträge einbringen wird!

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.