Skip to main content
21. Februar 2022

Kohlbauer ad Naschmarkt-Parkplatz: Erhalt des Status Quo ist die günstigere Idee

Hunderte Unterschriften mit dem Anliegen werden in den nächsten Tagen übergeben

Foto: © WienTourismus / Popp & Hackner

 

Angesichts des von Ulli Sima angekündigten Ideenwettbewerbs zum Naschmarkt-Parkplatz kann der FPÖ-Bezirksparteiobmann, Leo Kohlbauer, von Mariahilf mit einer besonders günstigen und leicht realisierbaren Idee aufwarten. „Wir Freiheitliche schlagen den Erhalt des Status Quo auf dem Flohmarkt-Gelände vor und helfen der Stadt somit Millionen zu sparen.“

Eine von der FPÖ initiierte Petition mit eben dieser Forderung soll in den nächsten Tagen an die zuständige Stadträtin Sima übergeben werden erklärt Kohlbauer. „Wir haben hunderte Unterstützungserklärungen unter Anrainern, Flohmarkt Besuchern und Standlern gesammelt, die den Wunsch der Bevölkerung widerspiegeln.“

Der von Sima vorgeschlagene Ablauf, „nicht sofort eine Realisierung sicherzustellen“, ist für Kohlbauer ohnedies ein Begräbnis erster Klasse für die von ihre gewünschten Markthalle.

„Die Frau Stadträtin braucht jetzt nur noch ehrlich zu sein und auf das ‚kooperative Verfahren‘ zu verzichten. Denn nur mit dem Erhalt des Status Quo auf dem Naschmarkt-Parkplatz kann der Flohmarkt in seiner jetzigen Dimension und Größe weiter bestehen,“ mahnt Kohlbauer abschließend ein.

 

 

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.