Skip to main content
30. November 2021

FPÖ – Guggenbichler: SPÖ lässt Wienerinnen und Wiener im heurigen Winter frieren

Wien (OTS) - Der freiheitliche Wirtschaftssprecher im Wiener Rathaus, LAbg. Udo Guggenbichler, fordert von Stadtrat Hanke und Bürgermeister Ludwig endlich die soziale Kälte in der Stadt zu beenden und die Bürgerinnen und Bürger zu entlasten: „Während die Bundes-SPÖ 300 Euro Winterzuschuss und die Halbierung der Mehrwertsteuer fordert, gibt es in Wien weder einen Gebührenstopp noch einen Heizkostenzuschuss. Strom, Gas und Heizöl werden so teuer, dass sich viele Menschen das Heizen nicht mehr leisten können, die massiv gestiegene Inflation tut ihr Übriges. Am Ende des Monats werden im heurigen Winter viele nicht mehr wissen, wie sie ihren Kindern ein warmes Essen auf den Tisch stellen sollen. Doch anstatt regulierend einzugreifen, erhöht die Stadt Wien die Gebühren noch zusätzlich, setzt das Valorisierungsgesetz nicht aus.“

Guggenbichler gibt der Stadtregierung heute einmal mehr die Möglichkeit, diesen Fehler zu korrigieren und dem freiheitlichen Antrag, das Valorisierungsgesetz auszusetzen, zuzustimmen.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.